Monatsarchive: Juli 2012

Eine andere Möglichkeit bildend

Leitsatz 2011/2012 des BBZ Schaffhausen Würde ich Jack London fragen, war das Aufspringen auf Güterzüge eine Alternative zum Erste-Klasse-Ticket. Um die Aussage ebenfalls mit einem Adjektiv – oder um der Grundschule gerecht zu werden, deren Bildungsstand eine solch intelligente Aussage … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurz nachgedacht | Hinterlasse einen Kommentar

Holland und Ende

Die Musik spielte auf, kleine Kinder in Tracht gewandet warfen Bonbons. Tauben wurden fliegen gelassen, Fähnchen geschwenkt und der Teppich ausgerollt. Nicht direkt, aber an der Reception in Holland machten sie sich dieses Jahr zumindest die Mühe zu fragen, ob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

4. Juli, bei Niklaas

Man kann die selben Shorts, ich spreche von der äussersten Schicht, durchaus über mehrere Tage tragen. Erstens riecht durch die Lagerung im Rucksack sowieso alles etwas, zum Anderen unterscheidet man nur noch zwischen nassen und trockenen Kleidungsstücken. Wohlweislich hatte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

3. Juli, Point du Hoc

Wohnt nicht eine gewisse Tragik inne; Packt einen Sozialabstinenzler in ein mickriges Zelt, wirf ihn auf fremdes Terrain und wohnt seinen Erlebnissen bei. So langweilig selbige auch sind. Während ich rauchend und Kaffee schlürfend vor meinem Zelt sass – witterungsbedingt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar

2. Juli, Omaha-Beach

In einer Regenpause schaffte ich es tatsächlich beim Camping Omaha-Beach einzuchecken. En francaise, wohl gemerkt. Ein sehr schöner Platz, kann ich nur empfehlen. Auf den Klippen über dem Strand gelegen. Kaum Gäste, schlecht für den Franzosen an der Reception, angenehm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs | Hinterlasse einen Kommentar