An die Trottel im Human Resource Management

Ihre Bewerbung als ………………..* (m/f), Ref. OAA

Sehr geehrter Herr B.*

Vielen Dank für die Zustellung Ihrer Bewerbungsunterlagen und Ihr Interesse an einer Mitarbeit in unserem Unternehmen.

Nach sorgfältiger Prüfung Ihrer Unterlagen haben wir festgestellt, dass Ihre Qualifikationen und Erfahrungen dem Stellenprofil nicht allen Punkten entsprechen. Aus diesem Grund können wir Ihre Bewerbung leider nicht weiter berücksichtigen.

Wir bedauern, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können, laden Sie aber herzlich ein, regelmässig unsere Stellenausschreibungen auf unserer Homepage www.hau-mich-tot.com* zu besuchen und sich gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu bewerben.

In der Zwischenzeit wünschen wir Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Freundliche Grüsse

S* Recruitment Team

S* Switzerland AG
Human Resources
8…. Zurich A*
www.hau-mich-tot.com

(Name, Firma, Webadresse und überhaupt alles der Redaktion bekannt)

 

Sehr geehrtes Recruitment Team,

gerne würde ich Sie mit einem Namen ansprechen, aber dies ist beim Versand von standartisierten Absageformularen ohne direkten Ansprechspartner mit einer gewissen Schwierigkeit verbunden, seien Sie sich meines Verständnis gewiss.

In erster Linie möchte ich für die prompte Sichtung und Bearbeitung meiner Bewerbungsmappe danken. Es ist erfrischend angenehm, nicht wochenlang auf die Folter gespannt zu sein.
Sollte es Ihre Zeit erlauben, möchte ich Sie höflichst ersuchen, die doch eher pauschal gültige Absage etwas persönlicher zu verfassen. Besonders hinsichtlich Ihrer freundlichen Einladung, doch weiterhin Ihre Stellenseite zu konsultieren.

Ich erlaube mir im Namen aller Stellensuchenden zu schreiben und erweise Ihnen die Ehre, stellvertretend für alle Vertreter des  Human Resource Management dieser unserer Hemisphäre zu antworten; Die erhaltenen Absagemeldungen seitens grosser Konzerne unterscheiden sich nur hinsichtlich des Absenders.

Es liegt mir fern, Ihnen Ihre Arbeit erklären zu wollen, doch dürfen sie davon ausgehen, dass der Stellensuchende Ihre Ausschreibung studiert, seine Sätze mit bedacht wählt, stets bestrebt sich im Aufsetzen von Bewerbungsschreiben zu verbessern.
Damit Sie Ihrerseits nicht wöchentlich die selben Unterlagen auf dem Tisch liegen haben, worauf sie sich genötigt sehen eine Antwort wie die untenstehende zu versenden, dass besagte Bewerbung ‚in einigen Punkten nicht dem Profil entsprechen‘, könnten Sie sich und nicht zuletzt dem hoffnungsvollen Bewerber Arbeit und Frustration ersparen, indem sie drei Minuten mehr aufwenden und besagte Punkte ansprechen.
Lasse ich in der Gaststätte mein Mittagsmahl zurückgehen, weil das Menü ‚in einigen Punkten nicht meinem Gusto entspricht‘, ist der Küchenchef so klug wie zuvor und die Gefahr ist gross, dass ich denselben Teller wieder zurück erhalte.

Ich gestatte mir, die Ausschreibung zu zitieren:

Abgeschlossene Berufslehre als Elektroniker o.ä

  • Konnte ich ausweisen. Ansonsten sollte das ‚oder ähnlich‘ vielleicht etwas präzisiert werden. Dies würde verhindern, dass man Zeit aufwendet, sich in einen völlig fremden Berufszweig zu bewerben.


Gute Deutsch- Englischkenntnisse

  • Nun, immerhin verfasste ich ein Schreiben, wohlklingend, fehlerfrei und mit einwandfreier Grammatik, ohne Smiley oder bunten Kartoffelstempel. Dies dürfte meine Kenntnisse der deutschen Sprache belegen. Hinsichtlich Englisch führte ich Grundkenntnisse an. Vielleicht wäre hier auch eine genauere Angabe hilfreich. Immerhin haben wir das Instrument des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen zur Verfügung, welches ideal ist, einen Massstab zu setzen. Dies würde einem erklären, wenn hier der Hebel anzusetzen wäre. Dürfen Sie doch davon ausgehen, dass man sich auf einen absoluten Traumjob bewirbt und durchaus gewillt ist, für selbigen auch einige Anstrengungen in Kauf zu nehmen.


Bereitschaft für Schichteinsätze (auch an Wochenenden und Feiertagen)

  • Gewiss, ich zeichnete mich nicht direkt als Nachteule oder Wochenendarbeiter aus, verwies jedoch auf meine Flexibilität. Ich möchte behaupten, wenn man diesen explizit aufgeführten Punkt liest und sich bewirbt, darf die HR von einer gewissen Bereitschaft seitens des Bewerbers ausgehen.

Dies wären schon die drei Punkte der Ausschreibung. Nach meinem Empfinden war ich nicht der komplette Quereinsteiger. Auf Ihrem Onlineportal hatte man ergänzend die Möglichkeit, seine Gehaltvorstellungen sowie PC-Anwenderkenntnisse zu bekunden. Nun, hinsichtlich Gehalt besuchte ich noch kein Job-Interview, im Rahmen dessen die Lohnvorstellung etwas anderes als eine Verhandlungsbasis gewesen wäre. Nichts desto trotz könnte man auch hier anmerken, dass das Wunschsalär jenseits von Gut und Böse sei und man dahingehend nicht dem Profil entspräche.

Ich hoffe Sie können meine Neugierde nachempfinden und Ihre Zeit gestattet die Bearbeitung meines Anliegens.

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen bereits im Voraus.

Mit freundlichen Grüssen
R*

Über RAB

Ein Schreiberling mit nüchternem Blick auf das Leben, beim Versuch, selbiges aus satirischer Sicht etwas angenehmer zu bewältigen.
Dieser Beitrag wurde unter He works hard for the money, Vom Leben und gelebt werden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.