Schwiegertochter gesucht, Folge 4

Sind Euch die Namen schon geläufig? Mir auch nicht und das beruhigt doch, nicht wahr?

Das Vater-Unser der Franziska hat bereits Wellen geschlagen. Mein Gottesdienst gestern war ganze 15 Minuten kürzer, da in meiner Ortsgemeinde der Herr Pfarrer auch die Lieder nach der ersten Zeile mit „Wie auch immer“ beschloss.
Wohlan, gestern Abend versuchte sie es mit Oma Lona noch einmal. Das Gebet war eine Idee länger, aber beide Damen drehten die Zeilen äusserst kreativ und nach „Geheiligt werde Dein Name“ verlor ich den Faden, da die Franziska bereits bei „Unser Brot gib uns heute“ war.
Trotzdem fühlt sich Franziska auf einer Welle mit Oma – eine Gemeinschaftkeit, wie man es im Messehallenkehrerinnen-Business sagt – und erfreute uns noch mit dem Ständchen „a biutifol is iu name, oooo lord“ oder ähnlich. Die gute Laune war jedoch schnell vorüber, im Gegensatz zu meinem Ohrenbluten, als sie mit Mett auf Butterstollen im Körbchen den Stall / das Schlafzimmer betritt, wo der Alfred bereits mit der Konkurrentin frühstückstechnisch zu Gange war. Warum dies Franziska „ergeilich und eifersüchtig macht“ konnte ich auf den ersten Blick nicht nachvollziehen.

Als neuer Gast tritt der muntere Märchenfreund Maik in den erlesenen Kreis.
Der passionierte Pilzsammler mit Pferdeschwanz wohnt im Haus seiner Grosseltern und Mutti kommt regelmässig die Wäsche waschen.
Ich räume Maik schlechte Chancen ein, da er Vera anstelle des Kuchen, mit Bockwürsten bewirtet. Nichts desto trotz ist sich Vera nicht zu schade, dem attraktiven Automonteur den Liebesbrief von Dame zwei vorzulesen – Kandidatin eins überzeugte mit dem Foto, der erste Eindruck sei ja immer der Beste, meint Mutti – da weder Pferdeschwanz noch Mutti richtig lesen konnten.

Weiter zur Vorpraktikantin Nadja, welche sich in der Küche niedergelassen hat und ein Bild von Super-Ingos Freundin malt. Wir erinnern, das Mädchen mit dem Einhorn.Das Mädchen erinnert an einen Golem und das Einhorn… Waren die nicht immer weiss? Während die Kinder so traulich mit dem Malkasten spielen, gesteht Ingo, dass er gerne zum Japan-Tag gehen würde. Da würden sich Anime-Fans treffen und standesgemäss wollte sich auch Ingo verwandeln. Interessiert lehnte ich mich nach vorne und hoffte Ingo als Sailor-Moon – ist, abgesehen von Heidi, die einzige mir bekannte Anime-Figur – zu sehen. Aber, entgegen meiner Vorstellung des lustigen Handwerkslehrlings, wählte er Zorro von One-Piece. Sagte mir nichts – Zorro ist für mich eine degenschwingende Serienfigur in schwarz-weiss mit spitzem Schnauzer aus der Kindheit – das Kostüm wollte der Ingo auch nicht präsentieren, also habe ich den Helden gegoogelt.Die Nadine steht ihrerseits weniger auf Rollenspiele – leider nichts mit Catwoman – aber da sie gerne Campen geht, sieht Ingo die Gemeinsamkeit darin, dass jeder unterschiedliche Interessen habe. Wie süss.

Der Maik empfängt die eine Herzensdame -Überraschung – auf dem Bahnsteig und lädt sie gleich zu einer ersten Rast auf der metallenen Bank neben Gleis eins.
Die RTL-Skriptschreiber schöpfen aus dem Vollen und lassen den lustigen Automonteur seiner Petra ein Ei kredenzen. Erst dachte ich an schweinisches Entertainment, aber er zauberte tatsächlich ein praktisches Tupperware aus seinem Beinkleid.

Warum auch nicht; Wenn Mutti die Wäsche macht und der Opa das Haus bezahlt hat, kann man seine Eier auch in der Hosentasche mit sich tragen und das hat nun auch nicht jeder.
Mutti habe ihm geholfen die Eier zu kochen, die Petra koche auch gerne Eier, das Ei sei aber lecker, ob sie ihm auch mal Eier koche, weil er könne nicht so gut mit Eier, aber Eier hätte er sehr gerne, ob Petra auch Eier möge…
Der tote Gaul begann bereits zu riechen, nichts desto trotz schleppten sie ihn gnadenlos weiter über die Bühne und das Gespräch stockte erst, als eine Eule landete. Respektive, mit einem Koffer aus der Unterführung schlurfte.

Die Begrüssung vielleicht etwas distanziert, aber diese Zurückhaltung macht Manuela aus Oberbayern bei der obligaten Bescherung wieder wett. Der geneigte RTL-Fan weiss, dass sich der Sender immer besonders Mühe gibt, wir erinnern an das Keyboard für Oma Lona, den Beschenkten wie die Gabenbringerin ordentlich bekloppt aussehen zu lassen und so wird der Märchenfreund mit einer strombetriebenen Rosenblüten-Lichterkette bedacht.

Ich liebte Petzi! Er hatte ein Schiff – und WAS für ein Schiff – kriegte stets einen Berg Pfannkuchen welcher ihn an Höhe überragte und Bären sind einfach knuddelig. Und Petzi besonders.
Ich hatte nur die besten Erinnerungen an Petzi, bis gestern…

Ich kann mir nicht helfen, vielleicht etwas an den Haaren herbeigezogen, aber Super-Ingo-Zorro in der Badebuxe erinnerte mich gleich an den Bildband „Petzi geht baden“.

Und eine weitere Kindheitserinnerung, nach Knight-Rider, MacGyver und Baywatch, wurde von der gnadenlosen Realität zerschlagen.
Wieviel Extrakohle schlug Familie Speck wohl aus dieser Aktion?
Der rollige Lutz, die tätowierte Birgit, Vorpraktikantin Nadja und Nichtschwimmer Ingo versuchten sich an Wassergymnastik.

Wie schön muss es sein.
Jährlich mühe ich mich ab die perfekte Badehose zu finden. Sie soll Vorzüge betonen und Nachteiliges verbergen, etwas weiter im Schritt dafür etwas knapper im Gesäss, eine Bauchweg-Wirkung haben; Ganz richtig, es ist unmöglich und mit meinen ungenutzten Badehosen könnte ich einen Basar eröffnen. Oder ein Zelt nähen. Oder eine Badehose für Ingo. Dann muss er sein Zorro-Schwert nicht mehr mit einem Kissenbezug verhüllen.

Und weil es so schön ist, gleich noch ein Gruppenfoto.
Ich weise daraufhin, ich spotte nicht. Für RTL scheint die peinliche Darstellung von Erwachsenen als wichtiges Element der Partnerwahl im TV geschätzt zu werden, ich überbringe die Botschaft nur. Ganz im Ernst; Gehören solche Menschen nicht vor sich selber beschützt? Sind sie in der Lage, die Tragweite ihres Tun’s abzuschätzen?

Noch kurz auf die Rutsche, Boggia auf der Kugelbahn, dann lassen die Eltern die Kinder etwas alleine.
Und wohin gehen Kinder in der Badeanstalt, wenn Mama und Papa Kaffee trinken?
Genau!„Seichbädli“ nennt man dies in der Schweiz; Knöchelhohes Bad mit erhöhtem Uringehalt, wäre dies wohl ins Deutsche übersetzt.
Ingo gestand der Nadja, dass er sie mag – oh, wie süss – besser als Victorias Secret.

Wenns dir jetzt nichts ausmachen wird, wüüüürde, öööh, dass wir vielleicht doch, dann sach ich mal zusammenkommen wüüürden, wenn du darauf Lust hääättest, oder wenn nich, dann ist auch nicht schlimm…
Gerne
Ja, okayNun ja, wie läuft dies auch korrekt? Bin da immer so reingeschlittert und etwas ausser Übung.

„Kannst du mal kurz kommen?“

Hört man stets bei Schwiegertochter gesucht. Der eine Part hat dann eine Überraschung vorbereitet – ein peinliches Gedicht, Rosenblätter am Boden, eine neue Mülltüte/Kleid, oder in diesem Fall einen Schokoklumpen in der Pfanne um Gemüse daran zu zerstossen – während der andere Part aufs Stichwort eine Zehntelsekunde später in den Raum tritt.
Stets überrascht und spontan.

Ganz was feines. Und so gesund! Irgendwo ist da ein Stückchen Obst.

Und… so als Pärchen, sach ich jetz mal, ja sschrchruwpnf… mmmmh… hmmmm… grummel…. da küsst man sich ja auch, und da wollt ich an sich nur mal fragen…. ob ich dich mal küssen köööönnteee, wenn es möglich wäre und wenn es jetzt nicht zuviel für dich ist…

Ja klar gerne…. das freut mich jetzt, dass du deine schis… schüchternheit so überwunden hast

ja, ich sag mal so, wenn ich mit jemand zusammen bin, so dann kann ich die langsam, nach und nach überwinden

das finde ich schön

ja, ich hab noch nicht soo geküsst, ich weiss nicht, ob ich ein guter küsser bin, ne… ich kanns nicht versprecheeeeennn, aber ich versuch mein bestes…

Danach packt er aber aus! Eine schöne Frau, die muss ich wohl verpasst haben, zu küssen sei viel schöner als einen One-Night-Stand.
Alter Schwede!

Ja… das wars wieder einmal.

Über RAB

Ein Schreiberling mit nüchternem Blick auf das Leben, beim Versuch, selbiges aus satirischer Sicht etwas angenehmer zu bewältigen.
Dieser Beitrag wurde unter Hossa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Schwiegertochter gesucht, Folge 4

  1. Kaya sagt:

    Ich hab selten so gelacht, herrlich.
    Beste Zusammenfassung ever!

    Bitte mehr davon!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.