Monatsarchive: Oktober 2014

Neulich im Personalbüro

Es gibt Dinge, die sollte man gelegentlich wieder üben. Radfahren, Schuhe binden und sich gelegentlich irgendwo vorstellen. Plötzlich müsst ihr und die zierliche Dame der Human Resources tritt euch mit ihren Lack-Pumps an die Wand. Da ist es besser, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter He works hard for the money, Hossa, Pub, Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

Nonsens

Die EU weiss nicht was die Schweiz will, titelt das Schweizer Boulevardblatt. Auf Arbeit – Boulevardkonform verwende ich die falsche Präposition und lasse den Nominativ gleich ganz weg – habe ich damit viele Freunde gewonnen. Ob es daran liegt, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurz nachgedacht, Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

Gspürsch mi?

Gueten Morgen. Morgen. Hallo. Es war ein erklärtes Ziel, den Arbeitsalltag in einem Betrieb mit vielen Menschen zu vollbringen. Nicht, weil ich ein ausgeprägter Menschenfreund wäre, eher schwebte mir vor, als vollkommener Durschnittsmitarbeiter in der grossen Masse zu verschwinden. Dieser, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter He works hard for the money, Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

Dein Nervfaktor im sozialen Netzwerk

Als Abstinenter weiss ich nun ganz genau wie es läuft. Und zögere nicht, dies den Umstehenden auf die Nase zu binden, denn dies zeichnet den Klugscheisser doch erst als solchen aus. Ich habe auf watson.ch eingeklickt, in der Hoffnung, mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurz nachgedacht, Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

Über den Boulevard zurück in die Realität

Heute habe ich mir Bauklötze und ein Dreirad bestellt. Ich fange noch einmal ganz von vorne an. In erster Linie verabschiede ich mich von sozialen Netzwerken und ähnlichem Kram soweit, dass über ein ausgesprochen komplexes System nur noch meine Blogs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presseschau, Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar