Monatsarchive: Mai 2014

Der Schatten bringt es an den Tag

Im Grundsatz macht sie nichts anderes als ich, gut, vielleicht bisweilen, mitnichten im Grundsatz, etwas unterhaltsamer, was aber der springende Kern ist, sie verdient Geld damit. Ich spreche von Pony M., der bloggenden Yonni Meyer, welche von den Schaffhausern ob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter He works hard for the money, Pub, Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

Unterwegs in sozialen Netzwerken

Wer hat am Sonntag Morgen Sternstunde Philosophie geguckt? Natürlich niemand, wer sieht am Sonntag Morgen fern, abgesehen von senilen Bettflüchtigen um fünf Uhr in der Früh, welche bei Bill Cosby hängenbleiben und die digitalen Bekanntschaften in sozialen Netzwerken mit unglaublich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

Von grossem Verkehrsaufkommen zum Single-Abend

Eine Kantonsstrasse biete täglich 25’000 Autos Platz, daher sei das Nadelöhr bei Neuhausen mit kümmerlichen 9000 Fahrzeugen bei weitem noch nicht ausgelastet. Da hat Dino Giuliani absolut recht, nicht zuletzt bieten sich noch über 16km Platz um die Autos bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ein Hauch Politik, Pub, Vom Leben und gelebt werden | Hinterlasse einen Kommentar

Grüne lieben Atomstrom und verzerrte Berufsbilder

Ein ganz klein wenig würde ich mich schämen, wenn ich mit dem dicken Audi vor die Firma fahre, im feinen Massanzug ins Büro schreite und dem Mitarbeiter zwischen Golfstunde und Feierabend-Sushi erklären würde, dass ich durchaus gewillt wäre ihn mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ein Hauch Politik, Kurz nachgedacht | Hinterlasse einen Kommentar

Von Politikern und Schildbürgern

Waffenstillstand – Entwaffnung der Seperatisten – Dialog – Präsidentschaftswahl So sieht der vier Punkte-Plan von unserem Aussenminister Didier Burkhalter aus, welcher im Auftrag der OSZE mit diesen magischen vier Punkten nach Russland reiste. Die OSZE, die Organisation für Sicherheit und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ein Hauch Politik | Hinterlasse einen Kommentar